Sonderausstellung des FIFA Museums mit Design Award ausgezeichnet

„Der Entwurf für das FIFA Museum bei der WM 2022 in Katar besticht durch eine Fassade aus Stampflehmziegeln, die nicht nur nachhaltig ist, sondern dem Gebäude auch eine eigene Identität verleiht.“

Mit diesen Worten begründete die Jury ihre Entscheidung, das Gebäude der Ausstellung während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ mit dem German Design Award 2024 auszuzeichnen.

Für die 22. Ausgabe der grössten Einzelsportveranstaltung auf Erden hatte Hyundai die Sonderausstellung gesponsert und das Gebäude gebaut. Dieser zu 90 % nachhaltige Pavillon und einem vom Fussballstadion inspirierten Grundriss liess die Besucher weltweit in die reiche Geschichte des Fussballs eintauchen.

Die im Pavillon gezeigte Ausstellung „Goals Create History“ feierte über die Begeisterung und Leidenschaft der heutigen Fans die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ und erzählte deren Geschichte anhand legendärer WM-Spieler und deren Erfolge. Im Mittelpunkt standen dabei Tore bzw. Ziele als höchstes Gut für die Zukunft.

Die Ausstellung zeigte Originalobjekte und Geschichten aller WM-Endrunden seit 1930, einzigartige multimediale Erlebnisse und den beliebten Rainbow des FIFA Museums mit den Trikots aller 32 teilnehmenden Teams, die 32 verschiedene Fussballkulturen verkörpern und alle um die prestigeträchtige Trophäe kämpften.

Es war die dritte Ausstellung im Austragungsland einer Männer- oder Frauen-WM nach Moskau und Paris in den Jahren 2018 und 2019. Insgesamt wurden 179 000 Besucher in Doha verzeichnet.

Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenmehrwert durch Design zu erzielen.

 

Daten werden gesendet