„Eine neue und spannende Aufgabe“: Diego Forlán wird internationaler Botschafter des FIFA-Weltfussballmuseums

Diego Forlán, der neue internationale Botschafter des FIFA Museums
Diego Forlán, der neue internationale Botschafter des FIFA Museums

Diego Forlán wurde als offizieller internationaler Botschafter des FIFA-Weltfussballmuseums vorgestellt. Der Gewinner des Goldenen Balls von adidas für den besten Spieler der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™ wird zur Bewahrung und weltweiten Würdigung der Geschichte und Kultur des Fussballs beitragen.

„Ich bin sehr stolz und fühle mich geehrt, das Zuhause der weltweiten Fussballgeschichte vertreten zu dürfen. Ich freue mich enorm auf diese neue Aufgabe. Wir haben bereits wunderbare Ideen gesammelt und neue spannende Projekte geplant. Ich kann es kaum erwarten, damit loszulegen“, sagte Forlán. „Das Erbe und die Kultur des Fussballs zu vertreten und das FIFA-Museum einem breiten Publikum näherzubringen, ist ein bedeutendes, sinnstiftendes und reizvolles Amt, mit dem ich mich voll und ganz identifizieren kann. Das ist eine neue und spannende Aufgabe für mich.“

Forlán trifft andere FIFA-Legenden
Der 42-jährige ehemalige Weltklassestürmer wird die Werbetrommel für Ausstellungen des FIFA-Museums rühren und dessen Kulturprogramm in Zürich und auf der ganzen Welt fördern. Zudem wird er interessante Inhalte zur Fussballgeschichte und -kultur auf den digitalen Kanälen des FIFA-Museums (@fifamuseum) erstellen und teilen. „Teil meiner Mission wird sein, mich mit anderen FIFA-Legenden in exklusiven Interviews über ihre wertvollsten Fussball-Erinnerungsstücke zu unterhalten. Darauf aufbauend möchten wir völlig neue Ausstellungsformate für Fussballfans aus aller Welt schaffen.“

Diego Forlán bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ © Imago
Diego Forlán bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™ © Imago

„Grosser Schritt und wichtiger Meilenstein“
„Wir freuen uns sehr, dass Diego Forlán unser Team als internationaler Botschafter verstärkt“, so Marco Fazzone, Direktor des FIFA Museums. „Diego hat selbst Fussballgeschichte geschrieben und gehört zu den unvergesslichen Figuren der WM-Historie. Er war nicht nur ein toller Fussballer, der neben Rekorden und Preisen auch Erfahrungen in neun Ländern rund um den Erdball sammelte und dabei diverse Fussballkulturen kennenlernte, sondern auch ein sehr smarter, taktvoller und aufrichtiger Mensch, der das globale Kulturphänomen Fussball als Hebel für soziale Verantwortung und gesellschaftlichen Wandel nutzen möchte. Dies ist ein grosser Schritt und ein weiterer wichtiger Meilenstein für unsere Organisation. Wir hätten keine bessere Person für diese Aufgabe finden können.“

Kulthaarband als Ausstellungsobjekt
Als offizieller Botschafter des FIFA-Museums tritt Forlán an die Seite des ehemaligen Schweizer Nationaltorhüters Pascal Zuberbühler. Das bekannte Haarband, das der Uruguayer bei der WM 2010 in Südafrika trug, ist bereits in der Dauerausstellung in Zürich zu sehen.

WM-Held und Rekordjäger
Zwischen seinem Debüt 2002 und seinem Rücktritt 2015 erzielte Forlán im Trikot der Celeste 36 Tore, darunter 6 WM-Treffer. Allein bei der Endrunde 2010 traf er fünfmal und wurde damit Co-Torschützenkönig. Zudem schoss er das schönste Tor des Turniers und gewann den Goldenen Ball von adidas für den besten Spieler. Bei der Copa América 2011 in Argentinien, bei der Uruguay den Titel holte, bestritt Forlán sein 79. Länderspiel und brach damit den 1986 von Torhüter Rodolfo Rodríguez aufgestellten Länderspielrekord, ehe er beim FIFA Konföderationen-Pokal 2013 als erster Uruguayer die 100-Länderspiel-Marke knackte.

In seiner Vereinskarriere spielte Forlán in seiner Heimat Uruguay (Peñarol) sowie in Argentinien (Independiente), Brasilien (Internacional), Spanien (Villarreal, Atlético Madrid), England (Manchester United), Italien (Inter Mailand), Japan (Cerezo Osaka), Indien (Mumbai City) und Hongkong (Kitchee).