Red Dot Design Award 2020 für FIFA-Museum und Hyundai

Die von der Hyundai Motor Company präsentierte Sonderausstellung „The Women’s Game“ des FIFA-Weltfussballmuseums hat den prestigeträchtigen Red Dot Design Award 2020 in der Kategorie Marken- und Kommunikationsdesign gewonnen.

Die Sonderausstellung, die vom 15. Juni bis 7. Juli während der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ in Paris im Jardin Nelson Mandela zu sehen war, verzeichnete während 23 Tagen rund 28 000 Besucher und war mit ihren aus Airbags gestalteten Aussenwänden ein Blickfang. Nach der Ausstellung wurden aus den Wänden umweltfreundliche Taschen gefertigt, die an die lokale Bevölkerung verschenkt wurden.

„Als langjähriger FIFA-Partner möchte Hyundai den Menschen mit der FIFA-Partnerschaft besondere Momente schenken“, sagte Sungwon Jee, Vizepräsident und Direktor der Division für Gestaltung und Kundenzufriedenheit bei der Hyundai Motor Company. „Wir konzentrieren uns dabei auf zwei Bereiche, die die Unternehmensphilosophie von Hyundai prägen: Innovation und Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund wollten wir die Sonderausstellung umweltneutral gestalten, ohne aber bei der Kreativität Abstriche zu machen.“

„Wir freuen uns sehr und danken Hyundai, dass wir in einer der führenden Kulturmetropolen der Welt während der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft eine einzigartige Sonderausstellung über die Geschichte des Frauenfussballs präsentieren durften“, betonte Marco Fazzone, Direktor des FIFA-Weltfussballmuseums.

Seit rund 65 Jahren bietet der Red Dot Award Designern und Unternehmen eine Plattform für die Bewertung von Design. Ganz nach dem Motto „auf der Suche nach gutem Design und Kreativität“ prüfte und bewertete eine Jury von 24 Experten bei einer Onlinesitzung 6992 Eingaben.

Das FIFA-Museum und Hyundai hatten für die Pariser Sonderausstellung „The Women‘s Game“ vor fünf Monaten bereits den IF Design Award 2020 in der Kategorie Architektur gewonnen.