Museumsblog

Letztes Wochenende konnten wir in einem #WorldCupAtHome-Spiel einem zukünftigen Superstar bei einer entscheidenden Vorlage zuschauen. Ausserdem sahen wir die einzigen beiden Länderspieltore eines Französischen Weltmeisters und zwei Teams, die sich für frühere Niederlagen revanchieren konnten.

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des Gewinns der Copa del Rey 1920 durch den FC Barcelona, blicken wir in dieser Woche darauf zurück, wie der spanische Fussball vor hundert Jahren aussah. Dabei untersuchen wir auch eine der grössten historischen Kuriositäten des Fussballs - nämlich wie Barcelona acht spanische Meisterschaften vorenthalten wurden.

Letztes Wochenende durften wir beim #WorldCupAtHome einem der grössten Spieler in der Geschichte des Fussballs bei seinem ersten grossen Turnier zusehen. Ausserdem wurden wir Zeuge eines Höhepunkts einer grossen Rivalität und erlebten einen Moment der Grösse trotz einer bitteren Niederlage.

Nachdem der Schweizer Bundesrat die Lockerung der Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus für Museen ab dem 11. Mai 2020 angekündigt hat, freuen wir uns, mitteilen zu können, dass das FIFA World Football Museum in Zürich ab Dienstag, 12. Mai 2020, um 10:00 Uhr wieder geöffnet hat.

Das vergangene #WorldCupAtHome-Wochenende begann mit dem geplatzten Traum einer Gastgebernation. Ausserdem erlebten wir das Ende einer 20-jährigen Ära und konnten zwei begnadeten TorhüterInnen bei der Arbeit zuschauen.

Der Engländer Stanley Matthews gilt bis heute als einer der ersten grossen Stars des Fussballs. Er war der erste Profi-Fussballspieler, der als aktiver Spieler zum Ritter geschlagen wurde. Sein Status in der Fussballwelt wird verdeutlicht durch die Spieler, die heute vor 55 Jahren bei seinem Abschiedsspiel antraten.

Über letzte Wochenende konnten wir vier weitere legendäre WM-Spiele geniessen. Aber wäre hätte sich träumen lassen, das eins davon ein echtes Erdbeben ausgelöst hat? Ein weiteres löste grosse Empörung aus und spielte eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Technologisierung des Fussballs. Diese und weitere historische Anekdoten findet ihr in unserer neuesten #WorldCupAtHome-Zusammenfassung.

Die #WorldCupAtHome-Spiele vom letzten Wochenende führten uns zurück bis in die 90er Jahre, als wir sahen, wie einer der ganz Grossen des Spiels zwei elementare Treffer erzielte. Wir wurden Zeuge eine Fortnite-Torjubels, der Fortsetzung eines mexikanischen Fluches und vom letzten Golden Goal bei einem FIFA-Turnier.

Während des dritten #WorldCupAtHome-Wochenendes erfuhren wir, wer Thierry Henry anscheinend nicht gerne Vorlagen gab, welcher Ball in gleich drei Turnieren offizieller Spielball war, wer der US-Frauen-Nationalmannschaft den Weg zum Rekordweltmeister ebnete und wie sich eine Sporthose in die Geschichtsbücher hochzog.

Das zweite Wochenende von #WorldCupAtHome blickte zurück auf zwei WM-Viertelfinale mit Rekordweltmeister Brasilien und auf ein Elfmeterschiessen, das mit einem der berühmtesten Sportmomente aller Zeiten endete.

Während der Fussball weltweit fast vollständig zum Erliegen gekommen ist, erinnerte das erste #WorldCupAtHome-Wochenende der FIFA an einen WM-Fluch und einen gehaltenen Elfmeter, dank dem gleich mehrere Rekorde aufgestellt werden konnten.

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen bezüglich der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) sind das FIFA World Football Museum und die Sportsbar 1904 vorübergehend bis auf Weiteres geschlossen.