Museumsblog

Elf Fussball-Erinnerungsstücke von Mitgliedern des FIFA Fan Movements sind ab heute im FIFA World Football Museum ausgestellt.

Ein Teilbereich unserer Dauerausstellung im ersten Stock wird aktuell umgebaut. Der Fussball-Pinball und das Fussball-Lab bleiben aber weiter zugänglich.

Vor einhundert Jahren, schrieb ein Team gebürtiger Amerikaner aus dem Mittleren Westen Geschichte, indem es Meister der USA wurde und damit die Dominanz der Einwandererklubs aus dem industriellen Nordosten beendete.

Fan Movement by FIFA kommt ins FIFA World Football Museum | ©FIFA Museum
Fan Movement by FIFA kommt ins FIFA World Football Museum | ©FIFA Museum

Neu kuratierte Ausstellungsstücke von Fans sind ab 9. Juni 2020 im FIFA World Football Museum zu sehen., Das Museum feiert das reiche Kulturerbe des Fussballs und die einzigartige Fähigkeit, Menschen auf der ganzen Welt miteinander zu verbinden und zu inspirieren.

Neun Wochen voller spannender historischer Fussballspiele kommen heute zu einem Ende. Aber bevor wir das Kapitel #WorldCupAtHome schliessen, blicken wir noch einmal zurück auf einen Teenager in einem grossen Finale, begleiten zwei junge Mexikaner auf ihrem Weg zum Weltmeistertitel und finden heraus, wie sich ein Innenverteidiger den Titel «Man of the Match» gleich doppelt verdiente.

Das FIFA World Football Museum hat an Auffahrt und über Pfingsten geöffnet.

Letztes Wochenende konnten wir in einem #WorldCupAtHome-Spiel einem zukünftigen Superstar bei einer entscheidenden Vorlage zuschauen. Ausserdem sahen wir die einzigen beiden Länderspieltore eines Französischen Weltmeisters und zwei Teams, die sich für frühere Niederlagen revanchieren konnten.

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des Gewinns der Copa del Rey 1920 durch den FC Barcelona, blicken wir in dieser Woche darauf zurück, wie der spanische Fussball vor hundert Jahren aussah. Dabei untersuchen wir auch eine der grössten historischen Kuriositäten des Fussballs - nämlich wie Barcelona acht spanische Meisterschaften vorenthalten wurden.

Letztes Wochenende durften wir beim #WorldCupAtHome einem der grössten Spieler in der Geschichte des Fussballs bei seinem ersten grossen Turnier zusehen. Ausserdem wurden wir Zeuge eines Höhepunkts einer grossen Rivalität und erlebten einen Moment der Grösse trotz einer bitteren Niederlage.

Nachdem der Schweizer Bundesrat die Lockerung der Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus für Museen ab dem 11. Mai 2020 angekündigt hat, freuen wir uns, mitteilen zu können, dass das FIFA World Football Museum in Zürich ab Dienstag, 12. Mai 2020, um 10:00 Uhr wieder geöffnet hat.

Das vergangene #WorldCupAtHome-Wochenende begann mit dem geplatzten Traum einer Gastgebernation. Ausserdem erlebten wir das Ende einer 20-jährigen Ära und konnten zwei begnadeten TorhüterInnen bei der Arbeit zuschauen.

Der Engländer Stanley Matthews gilt bis heute als einer der ersten grossen Stars des Fussballs. Er war der erste Profi-Fussballspieler, der als aktiver Spieler zum Ritter geschlagen wurde. Sein Status in der Fussballwelt wird verdeutlicht durch die Spieler, die heute vor 55 Jahren bei seinem Abschiedsspiel antraten.