Gazzanigas Sohn: Ein emotionales Wiedersehen

Ein ganz besonderer Besuch: Giorgio Gazzaniga, Sohn des Schöpfers des FIFA WM-Pokals™, blickte an diesem Donnerstag, 2. Juni 2016, im FIFA World Football Museum in Zürich vorbei. "Die Ausstellung steckt voller Emotionen", sagte er begeistert und erzählte dabei, dass sein Vater Silvio schon gespannt auf die Erzählungen und Eindrücke aus dem neuen Zuhause der Fussball-Geschichte wartet.

Emotional war für ihn vor allem ein Moment. Als Giorgio Gazzaniga das Original der begehrtesten Trophäe der Fussballwelt, die dauerhaft im Museum ausgestellt ist, erblickte, kamen bei ihm grosse Erinnerungen auf: "Als ich 14 Jahre alt war, half ich meinem Vater, diesen Pokal zu erschaffen. Ich hielt den Sockel, während er am Design für den Prototyp arbeitete."

Silvio Gazzaniga kreierte den FIFA WM-Pokal™, während er für Stabilimento Artistico Bertoni arbeitete. Sein Werk ersetzte den von Abel Lafleur erschaffenen Jules-Rimet-Pokal, der 1970 nach dem dritten WM-Triumph der Brasilianer dauerhaft in deren Besitz überging. Erstmals wurde die neue Trophäe bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1974 vom damaligen Kapitän der BR Deutschland, Franz Beckenbauer, in die Höhe gestemmt.