Neuauflage erschienen: Die Offizielle Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™

Die Offizielle Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ | ©FIFA Museum
Die Offizielle Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ | ©FIFA Museum

Das FIFA World Football Museum präsentiert die aktualisierte Neuauflage unserer Offiziellen Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft. Sie umfasst neu auch das Turnier im Sommer 2019 in Frankreich.

Das Werk ist die bis heute umfassendste Präsentation der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft und reichhaltig mit Hunderten Bildern illustriert. Im Buch werden alle acht bisherigen Turniere von 1991 bis 2019 nachgezeichnet, und zwar nicht nur mit Fotos, sondern auch mit Spielberichten und detailliertem Zahlenmaterial zu allen Spielen, bis hin zu Gelben Karten mit den jeweiligen Minutenangaben der Verwarnung. Ebenso detailliert werden auch die Olympischen Fussballturniere der Frauen präsentiert, von der ersten Auflage bei den Spielen von Atlanta 1996 bis hin zum jüngsten Turnier in Rio de Janeiro 2016.

Das Buch steht in der Tradition einer weiteren bemerkenswerten FIFA-Publikation: 1954 verfasste der damalige FIFA-Präsident Jules Rimet die erste umfassende Geschichte der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft der Männer, 24 Jahre nach dem ersten Turnier in Uruguay. Seit der ersten FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 1991 in der VR China ist etwas mehr als ein Vierteljahrhundert verstrichen. Somit ist die Zeit nun reif, um die ereignisreiche Geschichte des Turniers zu illustrieren und zudem die Entwicklung des Frauenfussballs in der Zeit vor der Einführung der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft nachzuzeichnen.

Vom ersten Spiel bis Frankreich 2019
Das erste überlieferte Frauenfussball-Länderspiel fand vor 138 Jahren statt. 1881 spielten Schottland und England in Edinburgh gegeneinander. Seitdem mussten die Spielerinnen um Anerkennung kämpfen. Dieser Kampf wird im ersten Kapitel des Buches nachgezeichnet. Einen ersten Höhepunkt gab es gegen Ende des I. Weltkriegs und in den Jahren danach, als enorme Zuschauermengen zu den Spielen der Frauenteams strömten. Die Popularität des Frauenfussballs wurde allerdings von der etablierten Fussballszene als Bedrohung angesehen und so wurde der Frauenfussball von gegnerischen Kräften in den kommenden 50 Jahren vielfach in seiner Entwicklung behindert oder sogar verboten.

Eine perfekte Ergänzung für jede Bibliothek
Die Offizielle Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft ist auch eine Hommage an die großen Namen des Frauenfussballs, von Pionierinnen wie Lily Parr in den 1920er Jahren und den Däninnen zu Beginn der 1970er Jahre bis zu den amerikanischen und norwegischen Teams, die die Anfangszeit der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft und der Olympischen Turniere dominierten. Das Buch spiegelt die außerordentliche Entwicklung des Frauenfussballs wider, der nunmehr einen festen Platz im Spitzensport einnimmt. Die packenden Geschichten und der enzyklopädische Teil machen das Buch zur perfekten Ergänzung der Sammlung aller Fussballfans.

Das Buch ist in einer englischen und einer französischen Version erhältlich. Es kann im Shop des FIFA World Football Museum in Zürich erworben werden. Alternativ können Sie auch hier klicken, um das Buch online zu bestellen.