Weltmeister Mario Kempes mit dem WM-Pokal wiedervereint

 

Bei seinem Besuch in der Schweiz Mitte Januar nutzte Mario Kempes, der 1978 mit Argentinien die Weltmeisterschaft gewann, die Chance zu einem emotionalen Wiedersehen mit dem WM-Pokal. Sehr zum Bedauern Kempes’ und des FIFA Museum konnte der ursprünglich geplante öffentliche Besuch aufgrund von Komplikationen bei der Anreise nicht durchgeführt werden. Einen Tag später fand Kempes dann noch ein Zeitfenster für einen kurzen Besuch im Museum, leider ausserhalb der Öffnungszeiten und somit ohne Besucher. Nichtsdestotrotz genoss der Doppeltorschütze des 78er Finales die Reise durch die Fussballgeschichte und sein Wiedersehen mit dem WM-Pokal. Für alle zukünftigen Besucher des Museums hinterliess Kempes seine Unterschrift und einen goldenen Pin auf der Wall-of-Champions.