Gruppen und Partys

Gruppenführungen

Das Museum bietet auch Führungen für Gruppen bis 20 Personen durch die Dauerausstellung an. Die Führungen zielen auf verschiedene Themen wie "Die Top 10 Highlights Tour", "Die Seleção und das schöne Spiel" oder "Die Legenden und ihre Geschichten" ab und vermitteln zusätzliche Hintergrundinformationen über die Ausstellungsstücke sowie die interaktiven Stationen. Sie können in den vier FIFA-Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch) gebucht werden.

Weitere Teilnehmer können unter Berücksichtigung eines erhöhten Gesamtpreises zur Gruppenführung hinzugefügt werden, doch wenn die Gruppe die Anzahl von 20 Personen überschreitet, muss ein zweiter Tour Guide hinzugebucht werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Events Team des Museums per E-Mail über events@fifamuseum.org oder telefonisch via +41 43 388 25 00.

zum herunterladen

Partys

Wenn Sie den Geburtstag Ihres Kindes oder eine andere Party im FIFA World Football Museum feiern möchten, bieten wir drei verschiedene Varianten an. Das hier unten befindliche PDF-Dokument beinhaltet detaillierte Informationen zu unseren verschiedenen Paketen.

Mindestens 8 und maximal 15 Kinder können an den rund zweieinhalbstündigen Partys teilnehmen. Die Pakete sind für Kinder im Alter zwischen 7 und 15 geeignet.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Events Team des Museums per E-Mail über events@fifamuseum.org oder telefonisch via +41 43 388 25 00.

Neueste Blog-Einträge

Die uruguayische Mannschaft auf ihrer triumphalen Ehrenrunde nach dem 4:2-Sieg gegen Argentinien im Finale der FIFA-Weltmeisterschaft im Estadio Centenario in Montevideo, 30. Juli 1930.
Die uruguayische Mannschaft auf ihrer triumphalen Ehrenrunde nach dem 4:2-Sieg gegen Argentinien im Finale der FIFA-Weltmeisterschaft im Estadio Centenario in Montevideo, 30. Juli 1930. Die abgebildeten Spieler sind (von links nach rechts): Jose Leandro Andrade, Lorenzo Fernandez, Jose Nasazzi, Enrique Ballesteros und Pablo Dorado. @ Popperfoto/Getty Images
Geschichte

Nach dem Schlusspfiff des belgischen Schiedsrichters John Langenus beim WM-Finale 1930 hätte man eigentlich eine Siegerehrung erwartet, wie sie heute bei jeder Weltmeisterschaft gang und gäbe ist. Doch bei der ersten Weltmeisterschaft war alles etwas anders.

© FIFA Museum
© FIFA Museum
Museumsleben

Zur Feier des fünfjährigen Jubiläums des FIFA Museums werfen wir in unserer fünfteiligen Serie "5 Jahre – 5 Themen – 5 Bilder" einen Blick zurück auf eine Auswahl besonderer Momente zu bestimmten Themen. Zum Abschluss der Serie erinnern wir uns an fünf Stars, die das FIFA Museum besuchten, aber nicht aus der Welt des Fussballs stammen.

© FIFA Museum
© FIFA Museum
Geschichte

Im Museumsbereich “Die Fundamente“ ist das Länderspielverzeichnis aus dem FIFA-Archiv ausgestellt, in dem die Resultate von Länderspielen aufgeführt sind. Auf den ersten Blick scheint das Verzeichnis nichts Besonderes zu sein. Bei genauerem Hinschauen entpuppt es sich aber als Tor in die Vergangenheit.